Zuluft & Abluft

Da unsere Pflanzen transpirieren und entsprechend Feuchtigkeit und Sauerstoff erzeugen, müssen wir als Gärtner in einem geschlossenen System damit umzugehen lernen. Die Pflanze braucht zur Photsynthese CO² und je mehr Sauerstoff im Raum enthalten ist, umso weniger Platz ist für das CO² vorhanden. Zu hohe Luftfeuchtigkeit lässt unsere Pflanzen nicht ausreichend atmen, wodurch sie ihre Photosynthese einstellt. Auch die entstandene Hitze muss irgendwann einmal abgeführt werden, wenn die Temperatur zu hoch wird.

Also muss die Luft aus dem Gewächshaus geleitet werden. Hierfür eignen sich Rohrventilatoren am besten. Diese Ventilatoren können am Gewächshaus angebracht werden und effektiv für einen direkten Luftaustausch sorgen. Je nach Größe des Gewächshauses können unterschiedlich starke Lüfter verwendet werden.

Sind zusätzlich Lampen im Gewächshaus angebracht, so benötigen wir mindesten die halbe Wattzahl der Lampenleistung als Lüftungsleistung in Kubikmeter pro Stunde (m³/h). Wollen wir eine zusätzliche Regelbarkeit unseres Lüfters, um beispielsweise die Geräuschentwicklung zu reduzieren oder unterschiedliche Abluftwerte erreichen zu können, so sollte die Lüftungsleistung unseres Abluftventilators mindestens der Gesamtlampenleistung in Kubikmetern entsprechen.

Ein in seiner Laufstärke reduzierter Rohrventilator ist geräuschärmer als ein Lüfter der dauerhaft auf Volllast läuft. Ebenso ist ein Rohrventilator dessen Anschlussgröße erweitert wird, beispielsweise von 125mm auf 160mm oder 200mm deutlich leiser, als wenn der Anschluss verengt wird.

Um in unserem Gewächshaus gewährleisten zu können, dass auch ausreichend Luft und dadurch CO² für unsere Pflanzen nachfließt benötigen wir ab gewissen Größen zusätzlich zur Abluft eine Zuluftanlage. Die Zuluft, sollte in etwa 1/3 der Leistung unserer Abluft haben. Dadurch erzeugen wir einen Unterdruck, indem sich Schädlinge äußerst unwohl fühlen. Als Schutz vor Staub, Ungeziefer und unerwünschten Pollen sollte an die Zuluft ein Pollenfilter, besser aber noch ein richtiger Aktivkohlefilter angeschlossen werden. Aktivkohlefilter garantieren einen sicheren Schutz.

Da unsere Pflanzen transpirieren und entsprechend Feuchtigkeit und Sauerstoff erzeugen, müssen wir als Gärtner in einem geschlossenen System damit umzugehen lernen. Die Pflanze braucht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zuluft & Abluft

Da unsere Pflanzen transpirieren und entsprechend Feuchtigkeit und Sauerstoff erzeugen, müssen wir als Gärtner in einem geschlossenen System damit umzugehen lernen. Die Pflanze braucht zur Photsynthese CO² und je mehr Sauerstoff im Raum enthalten ist, umso weniger Platz ist für das CO² vorhanden. Zu hohe Luftfeuchtigkeit lässt unsere Pflanzen nicht ausreichend atmen, wodurch sie ihre Photosynthese einstellt. Auch die entstandene Hitze muss irgendwann einmal abgeführt werden, wenn die Temperatur zu hoch wird.

Also muss die Luft aus dem Gewächshaus geleitet werden. Hierfür eignen sich Rohrventilatoren am besten. Diese Ventilatoren können am Gewächshaus angebracht werden und effektiv für einen direkten Luftaustausch sorgen. Je nach Größe des Gewächshauses können unterschiedlich starke Lüfter verwendet werden.

Sind zusätzlich Lampen im Gewächshaus angebracht, so benötigen wir mindesten die halbe Wattzahl der Lampenleistung als Lüftungsleistung in Kubikmeter pro Stunde (m³/h). Wollen wir eine zusätzliche Regelbarkeit unseres Lüfters, um beispielsweise die Geräuschentwicklung zu reduzieren oder unterschiedliche Abluftwerte erreichen zu können, so sollte die Lüftungsleistung unseres Abluftventilators mindestens der Gesamtlampenleistung in Kubikmetern entsprechen.

Ein in seiner Laufstärke reduzierter Rohrventilator ist geräuschärmer als ein Lüfter der dauerhaft auf Volllast läuft. Ebenso ist ein Rohrventilator dessen Anschlussgröße erweitert wird, beispielsweise von 125mm auf 160mm oder 200mm deutlich leiser, als wenn der Anschluss verengt wird.

Um in unserem Gewächshaus gewährleisten zu können, dass auch ausreichend Luft und dadurch CO² für unsere Pflanzen nachfließt benötigen wir ab gewissen Größen zusätzlich zur Abluft eine Zuluftanlage. Die Zuluft, sollte in etwa 1/3 der Leistung unserer Abluft haben. Dadurch erzeugen wir einen Unterdruck, indem sich Schädlinge äußerst unwohl fühlen. Als Schutz vor Staub, Ungeziefer und unerwünschten Pollen sollte an die Zuluft ein Pollenfilter, besser aber noch ein richtiger Aktivkohlefilter angeschlossen werden. Aktivkohlefilter garantieren einen sicheren Schutz.

Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Prima Klima EC Ventilator 125 680m³/h Temp./ Speed Controlled
Prima Klima EC Ventilator 125 680m³/h Temp./...
Der neue Prima Klima EC Rohrventilator ist besonders sparsam und dabei noch besonders druckvoll. Die neue EC Motoren Technologie ermöglicht es jetzt die Ventilatoren mit dem integrierten Temperaturcontroller und minimum Drehzahlregler...
224,98 € *
Zuletzt angesehen