Viel Platz für Mikroorganismen

In der Aquaponik ist die Auswahl des richtigen Pflanzsubtrates mindestens genauso wichtig, wie in jedem anderen Bereich der Pflanzenkultivierung und sie ist sogar noch wichtiger.

Das Substrat muss der Pflanze ausreichend Halt bieten und es muss die Wurzeln mit genügend Luft und Wasser versorgen, so dass die Pflanze sich optimal entwickeln kann. Außerdem muss das Substrat eine sehr große Oberfläche für Mikroorganismen bieten, die bei der Denitrifizierung helfen und die Nährstoffe aus dem Fischwasser erst pflanzenverfügbar machen.

In der Aquaponik haben sich zahlreiche Substrate bewährt. Das wohl beliebteste Substrat ist der klassische Blähton, da Blähton recht leicht ist und den Mikroorganismen viel Oberfläche bietet. Lava bietet sehr ähnliche Eigenschaften, allerdings kann es durch die scharfen Kanten bei Bewegung auch leichter Wurzeln verletzen. Growstones sind ebenso wie in der Hydrokultur auch in der Aquaponik quasi als bestes Substrat prädestiniert. Dieses Substrat bietet ein sehr gutes Luft-Wasser-Verhältnis und es hat eine wirklich sehr hohe Oberfläche für die Mikroorganismen.

Auch Kies kann in größeren Systemen verwendet werden, allerdings ist Kies sehr schwer und hat keine sehr große Ansiedlungsoberfläche für die nützlichen Organismen.

Bei aquaponischen Systemen die als Tröpfler funktionieren oder bei aquaponischen NFT und Deepwater Systemen eignet sich auch Steinwolle, Speedgrow, Mapito sowie Growfiber sehr gut zur Pflanzenkultur.

In der Aquaponik ist die Auswahl des richtigen Pflanzsubtrates mindestens genauso wichtig, wie in jedem anderen Bereich der Pflanzenkultivierung und sie ist sogar noch wichtiger. Das Substrat... mehr erfahren »
Fenster schließen
Viel Platz für Mikroorganismen

In der Aquaponik ist die Auswahl des richtigen Pflanzsubtrates mindestens genauso wichtig, wie in jedem anderen Bereich der Pflanzenkultivierung und sie ist sogar noch wichtiger.

Das Substrat muss der Pflanze ausreichend Halt bieten und es muss die Wurzeln mit genügend Luft und Wasser versorgen, so dass die Pflanze sich optimal entwickeln kann. Außerdem muss das Substrat eine sehr große Oberfläche für Mikroorganismen bieten, die bei der Denitrifizierung helfen und die Nährstoffe aus dem Fischwasser erst pflanzenverfügbar machen.

In der Aquaponik haben sich zahlreiche Substrate bewährt. Das wohl beliebteste Substrat ist der klassische Blähton, da Blähton recht leicht ist und den Mikroorganismen viel Oberfläche bietet. Lava bietet sehr ähnliche Eigenschaften, allerdings kann es durch die scharfen Kanten bei Bewegung auch leichter Wurzeln verletzen. Growstones sind ebenso wie in der Hydrokultur auch in der Aquaponik quasi als bestes Substrat prädestiniert. Dieses Substrat bietet ein sehr gutes Luft-Wasser-Verhältnis und es hat eine wirklich sehr hohe Oberfläche für die Mikroorganismen.

Auch Kies kann in größeren Systemen verwendet werden, allerdings ist Kies sehr schwer und hat keine sehr große Ansiedlungsoberfläche für die nützlichen Organismen.

Bei aquaponischen Systemen die als Tröpfler funktionieren oder bei aquaponischen NFT und Deepwater Systemen eignet sich auch Steinwolle, Speedgrow, Mapito sowie Growfiber sehr gut zur Pflanzenkultur.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen