Unsere Lieblingspflanze, Jahr für Jahr aufs neue!

Durch die Stecklingsvermehrung können wir es schaffen, jedes Jahr ein und die selbe Pflanze zu züchten, die uns die höchsten Erträge und das vitalste Wachstum geliefert hat. Dadurch erhalten wir dauerhhaft hohe Erträge und können gezielt die Bedürfnisse einer Pflanze erforschen.

Einige Pflanzen lassen sich ohne größere Umstände bewurzeln, andere wiederum benötigen umfassende Hilfe von uns, damit wir sie dazu bringen neue Wurzeln zu bilden und erneut auszutreiben.

Ein Steckling besteht aus mindestens drei ausgebildeten Blattpaaren und sollte nicht allzu groß sein, damit der Steckling schnell bewurzelt und rasch anwächst. Wenn wir nicht zu viele Stecklinge in einem Gewächshaus unterbringen wollen, so vermeiden wir es die Blätter zu beschneiden. Die Beschneidung der Blätter unterbindet hauptsächlich die Schimmelbildung. Wenn wir sehr viele Pflazen unterbringen wollen, allerdings schaffen wir durch die Beschneidung der Blätter auch außreichend Wundfläche, damit Schimmelpilzen und Krankheiten Tür und Tor geöffnet sind. Je mehr Blattfläche vorhanden ist, umso mehr Mytochondrien hat unsere Pflanze später zur Verfügung, sobald sie Wurzeln geschlagen hat.

In Deutschland sind nur noch organische Bewurzelungshilfen zugelassen, da solche aus Indolyl Buttersäure krebserregend sind. Nichts anderes erzeugen sie auch an unserem Steckling. Es wird künstlich ein Tumor erzeugt, aus dem anschließend neue Wurzeln wachsen. Bei diesen Mitteln ist dringend die Verwendung von Handschuhen empfohlen.

Die organischen Bewurzelungshilfen brauchen ein wenig länger Zeit zum Einwirken, damit die organischen Säuren ausreichend Zeit haben die Zellwand leicht zu verätzen, damit die Wurzelpunkte leichter freigelegt werden.

Es gibt gelartige, flüssige sowie pulverartige Hilfsmittel zur Bewurzlung. Wir empfehlen in der Regl die flüssigen Mittel, mit denen das Anzuchtmedium gegossen wird. Diese Mittel sind deutlich ergiebiger als die Pulver- und Geldprodukte.

Damit unsere Stecklingsvermehrung geligt trennen wir den Stiel, durch Verwendung eines sterilen Skalepps, mit einem geraden 90° Schnitt direkt unter einem Blattpaar ab. Anschließend entfernen wir die Blätter am Stiel dieser Blattachse und weichen den Steckling in unserem Hilfsmittel ein oder stecken ihn direkt in das Anzuchtmedium. Abschließend platzieren wir die Pflanze in unserem Gewächshaus.

Das Gewächshaus sollte regelmäßig, zwei bis dreimal pro Tag, gelüftet werden. Jedes Mal wenn wir den Deckel unseres Anzuchtgewächshauses lüften, so sprühen wir die Stecklinge mit Wasser ein. Eine leichte Nährlösung mit Wurzelstimulanzien, die reich an Mikronährstoffen sind verhindern das vergilben der Blätter während der Bewurzelungsphase. Dies machen wir so lange, bis die Stecklinge Wurzeln zeigen und bereit sind umgepflanzt zu werden.

Durch die Stecklingsvermehrung können wir es schaffen, jedes Jahr ein und die selbe Pflanze zu züchten, die uns die höchsten Erträge und das vitalste Wachstum geliefert hat.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Lieblingspflanze, Jahr für Jahr aufs neue!

Durch die Stecklingsvermehrung können wir es schaffen, jedes Jahr ein und die selbe Pflanze zu züchten, die uns die höchsten Erträge und das vitalste Wachstum geliefert hat. Dadurch erhalten wir dauerhhaft hohe Erträge und können gezielt die Bedürfnisse einer Pflanze erforschen.

Einige Pflanzen lassen sich ohne größere Umstände bewurzeln, andere wiederum benötigen umfassende Hilfe von uns, damit wir sie dazu bringen neue Wurzeln zu bilden und erneut auszutreiben.

Ein Steckling besteht aus mindestens drei ausgebildeten Blattpaaren und sollte nicht allzu groß sein, damit der Steckling schnell bewurzelt und rasch anwächst. Wenn wir nicht zu viele Stecklinge in einem Gewächshaus unterbringen wollen, so vermeiden wir es die Blätter zu beschneiden. Die Beschneidung der Blätter unterbindet hauptsächlich die Schimmelbildung. Wenn wir sehr viele Pflazen unterbringen wollen, allerdings schaffen wir durch die Beschneidung der Blätter auch außreichend Wundfläche, damit Schimmelpilzen und Krankheiten Tür und Tor geöffnet sind. Je mehr Blattfläche vorhanden ist, umso mehr Mytochondrien hat unsere Pflanze später zur Verfügung, sobald sie Wurzeln geschlagen hat.

In Deutschland sind nur noch organische Bewurzelungshilfen zugelassen, da solche aus Indolyl Buttersäure krebserregend sind. Nichts anderes erzeugen sie auch an unserem Steckling. Es wird künstlich ein Tumor erzeugt, aus dem anschließend neue Wurzeln wachsen. Bei diesen Mitteln ist dringend die Verwendung von Handschuhen empfohlen.

Die organischen Bewurzelungshilfen brauchen ein wenig länger Zeit zum Einwirken, damit die organischen Säuren ausreichend Zeit haben die Zellwand leicht zu verätzen, damit die Wurzelpunkte leichter freigelegt werden.

Es gibt gelartige, flüssige sowie pulverartige Hilfsmittel zur Bewurzlung. Wir empfehlen in der Regl die flüssigen Mittel, mit denen das Anzuchtmedium gegossen wird. Diese Mittel sind deutlich ergiebiger als die Pulver- und Geldprodukte.

Damit unsere Stecklingsvermehrung geligt trennen wir den Stiel, durch Verwendung eines sterilen Skalepps, mit einem geraden 90° Schnitt direkt unter einem Blattpaar ab. Anschließend entfernen wir die Blätter am Stiel dieser Blattachse und weichen den Steckling in unserem Hilfsmittel ein oder stecken ihn direkt in das Anzuchtmedium. Abschließend platzieren wir die Pflanze in unserem Gewächshaus.

Das Gewächshaus sollte regelmäßig, zwei bis dreimal pro Tag, gelüftet werden. Jedes Mal wenn wir den Deckel unseres Anzuchtgewächshauses lüften, so sprühen wir die Stecklinge mit Wasser ein. Eine leichte Nährlösung mit Wurzelstimulanzien, die reich an Mikronährstoffen sind verhindern das vergilben der Blätter während der Bewurzelungsphase. Dies machen wir so lange, bis die Stecklinge Wurzeln zeigen und bereit sind umgepflanzt zu werden.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
Nutriculture X-Stream Bewurzelungssysteme
Nutriculture X-Stream Bewurzelungssysteme
Für die Hydrokultur gibt es wohl keine bessere Anzuchtmöglichkeit, als die Anzucht auf Hydrokultur. Die Nutriculture X-Stream Propagatoren sind aeroponische Vermehrer. Auch der X-Stream bietet ähnlich zum Amazon System von Nutriculture...
ab 99,90 € *
Einwegskalpell mit gerader oder gebogener Klinge
Einwegskalpell mit gerader oder gebogener Klinge
Wir bieten Ihnen einfache Einwegskalpelle mit gerader oder gebogener Klinge für zahlreiche Tätigkeiten im Garten, wie beispielsweise dem Schnitt von Stecklingen an.
0,99 € *
Neudofix WurzelAktivator 40 g
Neudofix WurzelAktivator 40 g
Der Neudorff WurzelAktivator ist ein organisches Bewurzelungshilfsmittel auf Algenbasis zur Herstellung von Stecklingen. WurzelAktivator reduziert das Anwachs-Risiko bei Stecklingen, Sämlingen sowie umgetopften Pflanzen. Durch die...
6,49 € *
Zuletzt angesehen