Sauer & Alkalisch

Das pH-Messgerät kann uns Informationen über die Säure bzw. Alkalität unseres Gießwassers und des Substrates geben.

Für die vollständige Nährstoffaufnahme der Pflanze ist vor allem der pH-Wert von entscheidender Bedeutung. Selbst bei ausreichend nährstoffversorgten Böden und Substraten kann es zu Mangel- oder Überdüngungserscheinungen kommen, wenn der pH-Wert nicht auf die Pflanzen eingestellt ist, da diese nur ein bestimmtes pH-Fenster haben, indem sie die Nährstoffe vollständig aufnehmen können.

Am wichtigsten ist der pH-Wert des Gießwassers, da dies der Wert ist über den wir als Gärtner am leichtesten Einfluss ausüben können. Des Weiteren lässt sich der pH-Wert der Drainagewasser sowie des Bodens ermitteln.

Um den pH-Wert des Substrats messen zu können braucht der Gärtner nicht zwingend eine Bodenelektrode. Um den Boden-pH messen zu können wird 1/3 Teil Substrat in 2/3 Teilen destilliertem Wasser eingeweicht und 10 Minuten gewartet. Anschließend kann das pH-Messgerät in die Lösung gehalten werden.

Die optimale Probestelle liegt zentral im Topf oder Beet, da die Werte an der Oberfläche und am Grund keinen korrekten Wert liefern, der aussagekräftig wäre.

Jedes Substrat bevorzugt einen unterschiedlichen pH-Wert Bereich des Gießwassers. Folgend einige grobe Beispiele, die für viele Pflanzenarten recht passend sind:

Torf: pH-Wert zur Bewurzelung: 6.3-6.5 Wachstum: 6.0-6.2 Blüte & Fruchtbildung 6.3-6.5

Kokos: pH-Wert zur Bewurzelung: 6.1-6.3 Wachstum: 5.8-6.0 Blüte & Fruchtbildung 6.1-6.3

Das pH-Messgerät kann uns Informationen über die Säure bzw. Alkalität unseres Gießwassers und des Substrates geben. Für die vollständige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sauer & Alkalisch

Das pH-Messgerät kann uns Informationen über die Säure bzw. Alkalität unseres Gießwassers und des Substrates geben.

Für die vollständige Nährstoffaufnahme der Pflanze ist vor allem der pH-Wert von entscheidender Bedeutung. Selbst bei ausreichend nährstoffversorgten Böden und Substraten kann es zu Mangel- oder Überdüngungserscheinungen kommen, wenn der pH-Wert nicht auf die Pflanzen eingestellt ist, da diese nur ein bestimmtes pH-Fenster haben, indem sie die Nährstoffe vollständig aufnehmen können.

Am wichtigsten ist der pH-Wert des Gießwassers, da dies der Wert ist über den wir als Gärtner am leichtesten Einfluss ausüben können. Des Weiteren lässt sich der pH-Wert der Drainagewasser sowie des Bodens ermitteln.

Um den pH-Wert des Substrats messen zu können braucht der Gärtner nicht zwingend eine Bodenelektrode. Um den Boden-pH messen zu können wird 1/3 Teil Substrat in 2/3 Teilen destilliertem Wasser eingeweicht und 10 Minuten gewartet. Anschließend kann das pH-Messgerät in die Lösung gehalten werden.

Die optimale Probestelle liegt zentral im Topf oder Beet, da die Werte an der Oberfläche und am Grund keinen korrekten Wert liefern, der aussagekräftig wäre.

Jedes Substrat bevorzugt einen unterschiedlichen pH-Wert Bereich des Gießwassers. Folgend einige grobe Beispiele, die für viele Pflanzenarten recht passend sind:

Torf: pH-Wert zur Bewurzelung: 6.3-6.5 Wachstum: 6.0-6.2 Blüte & Fruchtbildung 6.3-6.5

Kokos: pH-Wert zur Bewurzelung: 6.1-6.3 Wachstum: 5.8-6.0 Blüte & Fruchtbildung 6.1-6.3

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bluelab Guardian pH & EC Monitor/Messgerät
Bluelab Guardian pH & EC Monitor/Messgerät
Das Bluelab Guardian ist ein pH und EC Controller, der für den Dauerbetrieb ausgelegt ist. Außerdem zeigt das Bluelab Guardian auch die Temperatur der Flüssigkeit an. Der Guardian pH/EC-Controller erlaubt alle relevanten Messwerte mit...
278,62 € *
Bluelab pH Pen
Bluelab pH Pen
Dieser pH-Pen von Bluelab misst den pH-Wert Ihrer Nährlösung. Zusätzlich zeigt Ihnen das Gerät die Temperatur an und kompensiert den Wert auch entsprechend. Der Bluelab pH Pen ist zu 100% wasserdicht und schaltet sich automatisch bei...
89,00 € *
Zuletzt angesehen