Fyto – Germanys next Topmodel?

Vor knapp einem Jahr haben wir das erste Mal von Fyto gehört. Zunächst durch einige wenige Beiträge bei Instagram, bei denen man Anzuchtplugs und nützliches Gartenzubehör sehen konnte.

Wir fanden die Artikel interessant und traten mit dem Hersteller in Kontakt. Bei der ersten Kontaktaufnahme wurde klar, dass wir uns eigentlich bereits länger kannten, da einer der Köpfe hinter Fyto lange Zeit bei einem sehr namenhaften deutschen Hersteller für Gartenzubehör gearbeitet hatte. Er wollte einfach mit ein paar Freunden sein eigenes Ding durchziehen und so kam es zu der Gründung von Fyto Engineering.

Die Jungs wollen Produkte rausbringen, die es in der Form in Deutschland noch nicht gab oder zumindest in einer besseren Qualität als bisher bekannt.

Zunächst fallen einem die Fyto Plugs ins Auge. Hierbei handelt es sich um Anzuchtplugs zur Saatkeimung bzw zur Vermehrung von Stecklingen. Fyto war es hierbei wichtig komplett auf Kunststoffe in den Plugs zu verzichten, wie es die sonst sehr beliebten Easy Plugs zur Bindung nutzen. Es werden äußerst hochwertige Torfmischungen verwendet, die mit einem wetting Agent behandelt werden, so dass das Aufquellen der trockenen Plugs zu Hause schnell vonstattengeht. Zusätzlich kommt eine sehr leichte Grunddüngung und viele andere nützliche Inhaltsstoffe in die Plugs, die es den Pflanzen erlauben einen leichten Start im Medium zu haben. Die Plugs kommen rund gepresst aus der Maschine und werden mit einem Netz eingebunden, bevor der fertige Plug im Setzkasten landet. Das Netz ist grob genug, als dass die kommenden Wurzeln spielend leicht durch die Plugs  wurzeln können.

Bei den Hands On Erfahrungen die wir bisher sammeln konnten ist uns besonders positiv ins Auge gefallen, dass die Plugs wirklich nur kurz angegossen werden müssen um das Gießwasser aufzunehmen. Die Plugs sitzen recht locker im Stecktray, so dass kommende Wurzeln nicht direkt gegen die Wand rennen. Auch die Bewurzelungsrate ist sehr gut, der einzig negative Aspekt ist, dass die Plugs, die ohne chemische Bindemittel hergestellt werden leider auch mal brechen können. Dafür pflanzen wir uns aber keine Kunststoffe ins Beet.

Zusätzlich stellt Fyto zahlreiche hochwertige Substrate in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen her, die es als organisches Substrat und als mineralisch vorgedüngtes Substrat gibt. Ein witziges Gimmick ist, dass die Fyto Erden in Kartons ausgeliefert werden. Hierdurch nehmen die Kartons zwar etwas mehr Platz ein, sind dafür aber auch sehr locker und nicht komprimiert.

Das Gartenzubehör von Fyto umfasst aktuell Scheren und Lampenaufhängungen, ich weiß aber, dass auch Zelte und anderes Zubehör in Planung ist. Die Scheren gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen, so dass vom preisbewussten bis zum high end Kunden eigentlich jeder die passende Schere finden kann. Wir stehen besonders auf die Fyto Deluxe Scheren, da diese qualitativ wirklich top verarbeitet sind. Und hey die Scheren sind WEISS!!! Hierdurch sieht man Dreck auf den Fyto Scheren wirklich sehr schnell und kann die Scheren entsprechend gut reinigen, um wirklich mit sauberen Werkzeug zu arbeiten.

Wirklich total nützlich finden wir die Fyto Deluxe Light hanger. Das Prinzip ist bereits länger bekannt. Der Light Hanger von Fyto besteht primär aus einem Drahtseil an dessen einem Ende sich kleiner Metallschlitten inkl Haken befindet durch den der Draht geführt wird, durch ein lösbares Klemmsystem kann der Schlitten mit Öse an dem Draht bewegt werden, ganz ohne Knacken, ganz ohne sich an der Decke verrenken zu müssen. Die Fyto Deluxe Light Hanger Variante ist nochmal etwas anders. Anstelle einer Drahtschlaufe am oberen Ende gibt es einen metallenes Klemmsystem durch das der Draht hindurchgeführt werden kann. Hierdurch ist es möglich die maximale Länge des Drahtes von der Decke bis zur Maximalentfernung der Leuchte von der Decke einzustellen und das überstehende Stück an der Decke zusammenzubinden oder einfach abzuknipsen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.